leckerwissen

Versuch es(s) - mit Essen spielen (Video)

Unsere Videos könnt ihr mit dem Adobe Flash-Player ab der Version 10.0 ansehen. Den neuesten Flash-Player könnt ihr beim Hersteller Adobe unter folgender Adresse kostenlos downloaden:
http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Mit Speisestärke kannst Du Soßen machen ? Du kannst damit aber auch zaubern und einen festen Klumpen flüssig machen. Glaubst Du nicht? Wie dieser Trick zum Angeben funktioniert, führt Ralph in diesem Happen vor.

Spiegelei unter der Lupe, Rechte: WDR

Eiweiß sichtbar machen

Nimm einen Beutel Früchtetee und übergieße ihn mit heißem Wasser. Lass den Tee vier Minuten ziehen. Gieße dann langsam kalte Milch dazu und schau genau hin. Was passiert? Sobald die Milch in den heißen Tee gelangt, bildet sie kleine Klümpchen. Der Früchtetee enthält Zitronensäure, die das Milcheiweiß so zerstört, dass es gerinnt und dabei als kleine Bröckchen sichtbar ausflockt.

Banane halb grün halb gelb, Rechte: WDR

Früchte selber reifen lassen

Nimm zwei unreife Kiwis, zwei harte Avocados und eine reife Banane. Lege die Banane mit einer Kiwi und einer Avocado in eine verschlossene Tüte und die beiden anderen unreifen Früchte auf einen Teller. Schaue zwei Tage später nach.
Was passiert?
Die Früchte aus der Tüte sind weicher als die Früchte vom Teller, sie riechen aromatisch. Die reife Banane hat das Pflanzenhormon Ethen ausgeströmt, das das Reifen der Tüten-Früchte beschleunigt hat.

Gurke oder Banane?, Rechte: WDR

Was ist Obst, was Gemüse?

Äpfel sind Obst und Gurken Gemüse - das ist klar. Aber was ist zum Beispiel mit Kürbis? Obst oder Gemüse? Obst sind Früchte oder Samen von Sträuchern und Bäumen, die über mehrere Jahre immer wieder blühen und Früchte tragen. Gemüse kann man nicht so lange ernten. Ist eine Gemüse-Pflanze einmal gesetzt, stirbt sie nach spätestens zwei Jahren ab. Deshalb ist der Kürbis auch ein Gemüse - die Kürbispflanze muss jedes Jahr neu gesetzt werden.

Fettfleck auf Löschpapier, Rechte: WDR

Wie groß ist der Fettfleck?

Gib einen Tropfen Wasser, Saft und Öl auf ein Löschpapier. Drücke nun je ein Stück Salami, Käse, Kartoffel und Brot auf das Papier. Merke Dir die Größe der Flecken und vergleiche sie eine Stunde später.
Was passiert?
Zuerst hinterlässt jeder Stoff einen Fleck. Später kannst Du nur noch die Flecken von fetthaltigen Stoffen sehen, da das Fett am Papier haftet. Die Wasserflecke sind getrocknet und nicht mehr sichtbar.

Offenes hartgekochtes Ei, Rechte: WDR

Ins Ei geschaut: Wenn Eier die Hülle fallen lassen

Dazu brauchst Du ein rohes Ei und ein Glas mit Essig. Lege das Ei vorsichtig hinein und beobachte zwei Tage was geschieht. Wasch das Ei anschließend unter fließendem Wasser ab. Was passiert?
Zuerst bilden sich kleine Bläschen aus Kohlensäure auf der Kalkschale, einige Zeit später löst der Essig die Schale ganz auf. Das Ei ist jetzt nur noch von der dünnen Eihaut umgeben und du kannst durch das durchsichtige Eiweiß das gelbe Dotter sehen.

Brennende Orange, Rechte: WDR

Ein Feuerwerk mit Früchten

Zünde vorsichtig eine Kerze an und stelle sie auf einen Tisch. Nimm ein Stück Orangen- oder Zitronenschale zwischen Daumen und Zeigefinger. Drücke die Schale so zusammen, dass ihre Außenseite zur Flamme zeigt. Was passiert?
Aus der Schale spritzen winzige Tröpfchen, die an der Flamme kleine Funken bilden. Wie ein Feuerwerk. Es sind aromatische Öle, die aus kleinen Drüsen der Schale stammen. Sie werden herausgepresst und glühen auf.

Zuckerwürfel hinter Schlüsselloch, Rechte: WDR

Dem Zucker auf der Spur

Um herauszufinden, wie viel Zucker in Getränken ist, brauchst Du fünf Glasschälchen, etwas Wasser, Limonade, Cola, Apfelschorle und Tee. Gieße ein wenig der Testgetränke in die Schälchen. Stelle sie in die Sonne und beobachte sie.
Was passiert?
Das Wasser aus den Getränken ist nach einiger Zeit verdunstet und ein weißer Film bleibt in der Schale. Das ist neben einigen Stoffen aus dem Wasser vor allem der Zucker, der in dem Getränk gelöst war.

Die Zucker-Detektive (Audio)

Unsere Audios könnt ihr mit dem Adobe Flash-Player ab der Version 10.0 ansehen. Den neuesten Flash-Player könnt ihr beim Hersteller Adobe unter folgender Adresse kostenlos downloaden:
http://get.adobe.com/de/flashplayer/

Alle reden von Zucker und dass man nicht zu viel davon essen soll. Doch das ist schwer, denn er steckt in vielen Lebensmitteln ? nicht nur in Süßigkeiten. Benedikt, Christian und Martin sind dem Zucker auf der Spur.

Zusatzinformation Access-Keys:

1 Startseite
2 Navigation überspringen bzw. direkt zum Content springen
3 WAS wir essen
4 WIE wir kochen
5 WO wir essen
6 WIESO wir essen
7 WAS wir essen
8 A-Z Liste